Prothetik

Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern.

Generell wird in der zahnärztlichen Prothetik zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden.

Der festsitzende Zahnersatz kommt der natürlichen Zahnsituation am nächsten und kann somit die normale Kau- und Sprachfunktion fast vollständig wieder herstellen. Der Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen befestigt; dabei wird die Kaukraft von einem benachbarten Zahn übertragen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Brücken, Kronen und Veneers.

Bei herausnehmbarem Zahnersatz wird zwischen Teil- und Total- bzw. Vollprothesen unterschieden. Generell bietet herausnehmbarer Zahnersatz den Vorteil, dass er sich erweitern lässt, wenn ein eigener Zahn entfernt werden muss. Weiterhin müssen die eigenen verbleibenden Zähne wenig oder kaum beschliffen werden.

Kronen

Kronen

Ist die Zerstörung eines Zahnes durch sehr tiefe Karies weit vorangeschritten, oder besteht auf Grund von Beschädigungen die Gefahr, dass dieser auseinanderbricht, ist es häufig nicht mehr möglich, den Zahn mit einer Füllung dauerhaft stabil wiederaufzubauen. Mit Hilfe einer Krone jedoch können Form und Ästhetik wiederhergestellt werden.

Diese umfasst Teile oder den gesamten in die Mundhöhle ragenden Bereich des Zahnes und gibt ihm so seine Stabilität wieder. Annähernd natürliches Aussehen im sichtbaren Bereich und ausreichende Stabilität werden auf diese Weise erreicht.

Es gibt verschiedene Arten von Zahnkronen. So werden je nach Ausgangssituation und Anforderung Teilkronen, Verblendkronen oder Vollkeramikkronen eingesetzt. Es kommen teils ganz unterschiedliche Werkstoffe wie Edelmetalle (z.B. Gold) und Keramiken zum Einsatz.

Metallfreie Kronen

Metallfreie Kronen

In meiner Praxis werden ausschließlich gut verträgliche, biokompatible,metallfreie Kronen hergestellt.

Dies bedeutet, wir verwenden die Materialien Keramik und Zirkoniumdioxyd, auch einfach nur „Zirkon“  genannt. Dies hat immense Vorteile für Sie:

  • Es entstehen keine „elektrischen Ströme“ ,die sich gerne bei Vorhandensein von unterschiedlichem Metallen im Mund bilden.
  • Es werden keine Bestandteile der Metalle (Legierungsbestandteile) herausgewaschen und heruntergeschluckt.
  • Im Körper werden keine giftigen Schwermetalle abgelagert.
  • Die Kronen verfügen über eine sehr genaue Passfähigkeit.
  • Die wundervolle Farbangleichung und das Verwenden verschiedener Farbnuancen macht es nicht sichtbar, das sich dort ein Zahnersatz, also eine künstliche Krone und nicht Ihr eigener Zahn befindet. Ist doch klasse!
  • Es sind keine dunklen Metallränder am Übergang zum Zahnfleisch sichtbar.
  • Es gibt keine metallähnlichen Zahnfleischverfärbungen am Zahnfleisch mehr.

Der Stand der Technik und der Ansprüche ist heutzutage Vollkeramik oder Zirkonkeramik.

Mit Zirkonkeramik steht der modernen Zahnmedizin jetzt eine High-Tech-Keramik zur Verfügung, die sich schon in vielen anderen medizinischen Bereichen als sehr verträglich und stabil bewährt hat .Zum Beispiel in der Orthopädie verwendet man immer häufiger und mit großem Erfolg künstliche Hüftgelenke aus diesen Materialien. Zirkoniumdioxyd besticht durch seine außerordentlichen Materialeigenschaften wie extreme Härte und ungewöhnliche Biegefestigkeit und wird immer beliebter aufgrund seiner Biokompatibilität.

Eine Krone aus Keramik und Zirkoniumdioxyd könnte man als eine wahre Hochleistungskeramik bezeichnen.Dazu kommt ihre helle, natürliche Farbe ,Transfluenz und mit dem sogenannten „Chamäleoneffekt“ schaffen wir für Sie  eine perfekte Ästhetik. Sie kombiniert also eine hohe Stabilität und Langlebigkeit in einem. Es kommen in meiner Praxis nur hochwertige, metallfreie Materialien in Ihren Mund (Zirkon, Keramik, Composites).

Brücken

Brücken

Als Brücke bezeichnet man festsitzenden Zahnersatz, der es ermöglicht, einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Grundsätzlich können Zahnlücken fast jeder Größe damit geschlossen werden. Die Befestigung erfolgt dabei über die benachbarten, überkronten Zähne. Das Einsetzen von Brücken erfordert im Vergleich zum Einsatz von Implantaten keinen chirurgischen Eingriff.

Veneers

Veneers

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen, die hauptsächlich auf Frontzähne geklebt werden. Sie ermöglichen es, leichte Zahnfehlstellungen oder Zahnlücken, aber auch Zahnverfärbungen zu korrigieren. Die sichtbaren Zahnoberflächen erhalten somit ein optimiertes Aussehen.

Tel.: 089 / 296 111